Vereinsreise ins Tessin/Italien

Am Wochenende vom 16./17. September 2017 fand die Vereinsreise statt. Insgesamt 32 Mitglieder begaben sich mit dem Car der Firma Bolliger zu unseren südlichen Nachbarn ins Tessin bzw. Italien. Eine wunderbare Vereinsreise ist damit bereits wieder Geschichte.

 

Einige Impressionen findet Ihr HIER!



25. Bike-Rennen

Zum 25. Mal jährte sich am vergangen Samstag den 26. August 2017 das Bikerennen der beiden Vereine aus Unterschächen. Der Mitgliederanlass findet alljährlich auf der Strasse nach Brunnialp statt. Bis auf das Jahr 2005, in dem das grosse Unwetter im Kanton Uri war, konnte der Anlass lückenlos durchgeführt werden. Nebst dem Zeitfahren ist die Plauschwertung eines der Höhepunkte. Viele tolle Naturalpreise warteten einmal mehr auf die Teilnehmer. Zum Jubiläumsanlass wurden die Preise im Vergleich zu den vergangen Jahren etwas aufgestockt.


Zukunft mit E-Bike

Es ist für die einen nicht der Rang der zählt, sondern der zeitliche Vergleich mit sich selbst. Dabei haben 5 Teilnehmer schon zum 24. Mal am Bikerennen teilgenommen. Zum 1. Mal in diesem Jahr unter den 39 Teilnehmern hat sich Bissig Gusti vorgenommen mit dem E-Bike zu fahren. Dies wird wohl der Startschuss sein zur E-Bike Kategorie im nächsten Jahr.


Tagesbestzeit für Dominik Estermann

Die gemischte Kategorie Piccolo (Jg. 2005 und jünger) durften auf einer verkürzten Strecke starten. Alexander Briker holte sich mit sechs Sekunden Vorsprung der Sieg vor Elena Frei. Josias Muheim wurde Dritter.

In der Kategorie Jugend Mädchen und Knaben Jg. 01-04 siegte Silvan Arnold 2 Sekunden vor Noel Arnold und Silvio Kempf.

Sonja Gisler, sie fuhr die schnellste Zeit aller Damen und gewann die Kat. Damen Jg. 87-00 vor Sandra Bissig. Bei den Damen Jg. 86 u. älter gewann Ursi Arnold vor Katja Briker und Müller Priska.

Bei den Herren Jg. 87-00 gewann der auch als starker Läufer bekannte Dominik Estermann mit der Tagesbestzeit von 22 Minuten und 42 Sekunden. Aaron Briker wurde Zweiter, gefolgt von Noel Herger auf dem dritten Rang. Der Dominator der letzten Jahre - Bruno Büeler - verlor 13 Sekunden auf die Tagesbestzeit, gewann aber trotzdem die Kat. Herren Jg. 73-86.

Als letzte und grösste Kat. gingen die Herren Jg. 72 u. älter an den Start. 12 Teilnehmer zählte diese Kategorie. Robi Briker konnte sich mit 28 Sekunden Vorsprung als Sieger feiern. Felix Kempf im 2. Rang vor seinem Bruder Peter Kempf.

Anton Briker als ältester Teilnehmer mit Jg. 49, fuhr die Strecke in beachtlichen 37 Minuten und 53 Sekunden und wurde mit einem Applaus beim Absenden gelobt.

 

Die Ranglisten finden Sie HIER!