Bikerennen Brunni

Unter besten Wetterbedingungen fand die 29. Austragung des Brunnialp MTB Zeitfahrens statt. Um 13:30 Uhr starteten die Jüngsten auf der Brunnialp (1396 M.ü.M.) mit dem Ziel Niederlammerbach auf 1505 M.ü.M. Für alle anderen ging es um 14:00 Uhr im Bad auf rund 1030 M.ü.M los. 35 Teilnehmer aus den Vereinen RMV Klausen und dem SC Unterschächen waren am Start. Auch E-Biker waren herzlich Willkommen. Nach dem Rennen ging es für die einen noch auf einen kurzen Besuch im Brunnibeitzli, bevor das Absenden um 18:00 Uhr in der Rose in Unterschächen abgehalten wurde. Jeder Teilnehmer/in erhielt eine Preiskarte und eine Naturalgabe die er/sie in der Plauschwertung abholen konnte.

 

Elena Frei mit Tagesbestzeit bei den Frauen

 

Bei den 4 jüngsten Teilnehmern auf der Brunnialp, gewann Nina Walker mit 8:36 Minuten, die Kategorie Piccolo (Jg. 2009 und jünger). Bei den Jahrgängen 2005 bis 2008 mit Start im Bad, gewann mit 25:57 Minuten Elena Frei aus Erstfeld vor Dunja Walker und Nico Briker. Sie fuhr somit auch die schnellste Zeit bei den Damen. Céline Arnold konnte konkurrenzlos bei den Damen Jg 1991 bis 2004 an den Start gehen. 5 Teilnehmerinnen waren es bei den Damen Jg 1990 und älter. Mit 29:03 Minuten gewann einmal mehr Sonja Gisler vor Silvia Walker und Sandra Bissig.

 

Müller Lukas holt sich den Tagessieg

 

Bei den Herren Jg. 1991 bis 2004 gingen fünf an den Start. Die Zeit von 24:54 Minuten wurde bei Lukas Müller gemessen. Dies war die schnellste an diesem Tag. Er holte sich damit den Tages- und Kategoriensieg vor Noel Herger und Luca Arnold. Bei den Herren Jg. 1977 bis 1990 war Adrian Gisler ohne Konkurrenz. Er fuhr die Zeit von 27:59 Minuten. In der Kategorie 1976 und älter wurden die meisten Teilnehmer gezählt. 11 Mountenbiker haben sich dabei ein Kopf an Kopf Rennen geliefert. 26:03 Minuten war die Siegerzeit, aufgestellt von Robi Briker. Knapp 15 Sekunden dahinter auf Rang 2, Roman Briker. Tino Walker feierte mit 42 Sekunden Rückstand den 3 Rang.

 

E-Bike

 

5 Teilnehmer gingen mit dem E-Bike an den Start, darunter zwei Damen. Annemarie Arnold fuhr mit 15:24 Minuten die schnellste Zeit in dieser Kategorie. 8 Sekunden dahinter Briker Anton auf Rang 2. Ulrich Sonja erreichte mit 40 Sekunden Rückstand Rang 3.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0